Eingestellt am 16. April 2014 · Eingestellt in Markteinschätzung

Ukraine und US-Technologieaktien belasten

In den vergangenen Handelstagen beherrschten die mittlerweile stark optimistisch bewerteten Internet- bzw. Biotechnologieaktien die Schlagzeilen. Viele dieser Unternehmen sind im US-Aktienindex NASDAQ100 enthalten und genau dieser verlor in den letzten Wochen gut 8 Prozent von seinem Jahreshoch, das er Anfang März erreicht hatte. Zusätzlich belasteten Nachrichten aus dem Osten der Ukraine, hier gingen ukrainische Kräfte zuletzt gegen einheimische Separatisten vor. Die Separatisten wollen den Anschluss an Russland, was sich die neue ukrainische Führung nicht bieten lassen kann. An sich kein Grund zur Sorge für die globalen Kapitalmärkten, wenn nicht die russischen Truppen an der Grenze nur wenige Kilometer entfernt von den Separatisten wären. Die Befürchtung, dass Russland in der Ukraine militärisch aktiv wird, verschreckt die Märkte. Die USA oder Europa werden sich nicht militärisch einmischen, doch auf politischer Ebene könnte man Russland dies nicht durchgehen lassen. Es müssten harte Sanktionen beschlossen werden, die dann auf den Handel und die mittlerweile stark verflochtenen Wirtschaftsbeziehungen ausstrahlen würden. Die wirtschaftliche Entwicklung würde getrübt und daher ist die Vorsicht an den Börsen nur verständlich. Von möglichen Sanktionen wäre Russland selbst am härtesten betroffen, daher besteht ein Interesse, die Auseinandersetzung zumindest auf wirtschaftlicher Ebene nicht eskalieren zu lassen. Doch in letzter Instanz wird es sich Putin nicht bieten lassen, dass sich die Nato in seinem Vorgarten ausbreitet. Alles hängt demnach daran, ob die Ukraine bereit ist, mit den westlichen Unterstützern einen Deal zu schließen. Wir schätzen die Situation so ein, dass die Problematik am Verhandlungstisch gelöst werden wird, denn etwas anderes bleibt der Ukraine gar nicht übrig. Doch da es sich hier um Politik handelt und wir nicht bis hinter die Kulissen den Kremls blicken können, bleibt immer ein Restrisiko, dass es doch zur Eskalation kommt.

Aktien

Nachdem die Aktienmärkte unter der gestiegenen Unsicherheit in den letzten Handelstagen gelitten haben, waren es die Anleihen, deren Sicherheit gesucht wurde. Gold und Silber reagierten trotz der wieder aufkommenden politischen Krise in der Ukraine nicht mit steigenden Kursen, sondern verloren etwas über ein Prozent.

Von fundamentaler Seite überwiegen positive Wirtschaftsdaten in den USA und Europa. Das chinesische Wirtschaftswachstum konnte entgegen den Befürchtungen 7,4 Prozent zulegen und sollte somit für ein sich besserndes Sentiment sorgen.

fx

Weitere Informationen

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.  
alexander.mesch

Über den Autor

Herr Mesch ist Diplom Betriebswirt und seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und die strategische Vermögensverwaltung verantwortlich. Er ist Mitglied im Anlageausschuss und verantwortet die Produkt- und Managerselektion.