Eingestellt am 11. Mai 2022 · Eingestellt in Alle Publikationen

Steigende Renditen haben im Jahr 2022 alle Vermögensklassen belastet. Dies stellte sämtliche Anlagestrategien vor Herausforderungen. Derweil ist die Blase bei den gehypten Aktien und Lieblingen der Pandemie geplatzt. Welche Erwartungen sind eingepreist? Ist „Buy the dip“ angesagt und wie sehen taktische Überlegungen zu Gold aus?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Themen im Überblick

  • Hohe Unsicherheit ist vor dem Hintergrund der Schlagzeilen nicht überraschend
  • Kapitalmarktentwicklung im Jahr 2022: Alle relevanten Vermögensklassen gefallen
  • Jede Medaille hat zwei Seiten: Strafzinsen werden bald Geschichte sein
  • Inflation treibt Notenbanken vor sich her: Weiche Landung für die Konjunktur möglich?
  • Zinsen und Renditen: Was ist bereits eingepreist?
  • Aktien: Gegenwind für Bewertungen? Eine vereinfachte Darstellung am Beispiel des Kurs-Gewinn-Verhältnis
  • Die Blase ist geplatzt: „Meme Stock“ Index: ca. 65% Verlust in sechs Monaten
  • Schere zwischen Wachstums- und Substanztiteln reduziert. Und nun?
  • Fazit zur Anlagestrategie: Quoten und Bandbreiten schützen vor Fehlern
  • Realzinsen bleiben negativ, Kaufkrafterhalt erfordert Risikoprämien

Die Folien können Sie hier herunterladen

Über den Autor

Yannick Schneller hat 2017 ein Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg im Bereich BWL Finanzdienstleistungen absolviert und ist seitdem als Berater tätig. Zusätzlich absolviert er aktuell seinen Master mit Schwerpunkt "Finance" an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht.