Eingestellt am 25. Mai 2016 · Eingestellt in Alle Publikationen, Markteinschätzung

Die Situation an den Kapitalmärkten war in den letzten Monaten von einem starken Anstieg der Nervosität geprägt. Dabei kam es zeitweise zu hohen Verlusten.

Seit Mitte Februar die Jahrestiefststände am Aktienmarkt markiert wurden, haben sich die Kurse wieder erholt – in den USA fast bis zu den alten Höchstständen. Im Rest der Welt fiel die Erholung deutlich schwächer aus.

Kapitalmärkte am Scheideweg

Die derzeitige Marktphase verursacht ein hohes Maß an Unsicherheit, weil eben nicht klar ist, wie sich die Wirtschaft weiter entwickelt. Die Inflationsdaten (besonders in den USA) haben zuletzt angezogen. Indikatoren deuten auf ein globales Wirtschaftswachstum hin, das zwar nicht in den Himmel wächst, doch solide um 2,0 bis 2,5 Prozent pro Jahr pendelt.

In der nachfolgenden Grafik sind verschiedene Szenarien für das Wachstum 2016 abgebildet. Hierin geht das Researchhaus Fathom von einem tatsächlichen Wirtschaftswachstum in China von aktuell ca. 2,5 Prozent aus. Es wurden zwei Szenarien berechnet: Einmal mit offiziellen Wirtschaftsdaten aus China und zum zweiten mit den tatsächlichen Daten, die aus Indikatoren abgeleitet werden. Diese tatsächlichen Daten drücken, wenn man so will, bereits im Vergleich zum Konsens ein pessimistisches Szenario aus. Doch egal, mit welchen Daten man die Prognosen rechnet, die globale Wirtschaft ist weit von einer Rezession entfernt und wächst konstant. Die globale Brille ergibt natürlich ein anderes Bild, als die Wahrnehmung der Menschen in den einzelnen Ländern. Das Schlagwort „Divergenz“ charakterisiert eine Welt der verschiedenen Geschwindigkeiten recht gut. Zudem partizipieren unterschiedliche Bevölkerungs- und Berufsgruppen unterschiedlich von der allgemeinen Entwicklung. Die ungleiche Verteilung von Vermögen, Einkommen und Zukunftsperspektiven bleibt eine strukturelle Herausforderung.

glXgdp

Trotz der Tatsache, dass die Wirtschaft relativ konstant wächst (siehe hierzu Markets 17/2016) sind die Kapitalmarktteilnehmer sehr besorgt. Viele Brokerhäuser haben ihre Einschätzung zum Aktienmarkt nach unten korrigiert. Absicherungen gegen fallende Kurse haben in den letzten Wochen Hochkonjunktur und prominente Köpfe der Finanzwelt haben öffentlich erklärt, dass sie auf fallende Kurse am Aktienmarkt setzten.

Die Ängste drehen sich um einen neuerlichen Einbruch in China, einen Kontrollverlust der Notenbanken oder das Abgleiten in eine Deflation.

Wichtige Entscheidungen im Juni

Eine große Rolle bei der Verunsicherung der Kapitalmarktteilnehmer spielen mit Sicherheit die weitreichenden Entscheidungen, die im Juni anstehen. Allen voran ist die Abstimmung um den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union am 23. Juni zu nennen. Die nachfolgende Grafik zeigt die aktuellen Umfragen und, als Indikator, die Quoten der Buchmacher. Denn die Buchmacher haben es in der Vergangenheit deutlich besser verstanden, die Wahrscheinlichkeiten von Ereignissen vorherzusagen.

Aktuelle Quoten der Buchmacher (Stand: 25.05.2016)

Die Quote von Predictwise aggregieren die Daten verschiedener Buchmacher. Bei Betfair handelt es sich um den größten Anbieter von Onlinewetten in Großbritannien. Danach sind die Quoten für einen Verbleib in der Europäischen Union deutlich höher als für dem Austritt.

ods

Aktuelle Umfragen (Stand: 19.05.2016)

Die offiziellen Umfragen sind deutlich knapper als die Wettquoten. Hier ist eine aggregierte Übersicht verschiedener Umfragen. In blau für den Verbleib in der Europäischen Union, in rot für den Austritt.

polls

Zusätzlich tagen die großen Notenbanken und in den USA besteht die Möglichkeit einer Zinsanhebung am 15. Juni. Dazu gibt es Zinsentscheidungen in Japan, der Eurozone, Großbritannien und Australien.

Zusammenfassung

Von der wirtschaftlichen Seite sieht es derzeit nicht so schlecht aus, wie es die Entwicklungen an den Aktienmärkten vermuten lassen. Die Kreditmärkte sind entspannt. Natürlich ist dies auch auf die Interventionen der Notenbanken und zurückzuführen, aber eine fundierte Skepsis sieht dennoch anders aus. In den meisten Fällen sind Anleihen ein besserer Indikator als der Aktienmarkt.

Die Inflation steigt im 2. Halbjahr aufgrund eines positiven  Basiseffektes (siehe Inflationscheck Mai 2016).

In der Eurozone wird nicht mehr über die fiskalen Sparmaßnehmen debattiert, was für sich genommen schon positiv ist.

Die USA werden in 2016 zum ersten Mal seit vielen Jahren einen positiven fiskalpolitischen Beitrag zum Wirtschaftswachstum liefern. In den Jahren zuvor wurde das Wachstum durch Einsparungen negativ belastet. Doch die große Gefahr ist, dass sich die negative Stimmung am Kapitalmarkt aufgrund eines Events (z.B. Realitätsbewusstsein zu den Schulden in China oder Brexit) schlagartig entlädt und zu einem Schock für Finanzmärkte und Wirtschaft führt. Sollte dieser jedoch ausbleiben, dürften sich die Aktienmärkte im Verlauf des 2. Halbjahres 2016 positiv entwickeln.

Nach neusten Umfragen sind die Kassenbestände in Investmentfonds auf einem Höchststand seit 15 Jahren. Genug Geld also, welches bei positiven Nachrichten wieder in den Markt will. Doch bis zur Brexit-Entscheidung heißt es zunächst einmal weiterhin mit hoher Unsicherheit zu rechnen und sich nicht zu einseitig zu positionieren.

Sie suchen einen Berater für Ihre finanziellen Fragen? In einem kostenfreien Erstgespräch haben Sie die Möglichkeit, unsere Dienstleistungen kennenzulernen.
Rückrufwunsch hinterlassen

Kommende Veranstaltungen

Webinar: YPOS Kapitalmarkt-Dialog am 15. Juni 2016

Einen Gesamtüberblick zu den Kapitalmärkten erhalten Sie im nächsten „YPOS Kapitalmarkt-Dialog“, am Mittwoch, den 15. Juni 2016 um 18.00 Uhr. Die Dauer beträgt ca. 60 Minuten.

Am Ende des Webinars besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten Christoph Leichtweiß zu richten.

Melden Sie sich jetzt direkt an:

Zur Anmeldung

Workshop: Update Edelmetalle in Darmstadt

Ist es sinnvoll, jetzt noch in Edelmetalle zu investieren? Sollten bestehende Edelmetallpositionen verkauft werden oder ist jetzt sogar der Zeitpunkt, um nachzukaufen? Diese und einige weitere Fragen werden im Rahmen unseres Workshops „Update Edelmetalle“ behandelt.

Veranstaltungsdetails: Donnerstag, 14. Juli 2016 um 18.00 Uhr in Darmstadt

Die Anzahl der Plätze ist auf 8 Personen begrenzt, bitte melden Sie sich daher schnell an.

Zur Anmeldung

 

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

Über den Autor

Herr Mesch ist Diplom Betriebswirt und seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und die strategische Vermögensverwaltung verantwortlich. Er ist Mitglied im Anlageausschuss und verantwortet die Produkt- und Managerselektion.