Eingestellt am 24. September 2020 · Eingestellt in Alle Publikationen, Allgemein, Videos

Ob vorgezogener Ruhestand oder Vermögenserhalt für die nächste Generation.. Die meisten Lebensziele sind deutlich langfristiger als der kurzfristige Blick auf die aktuellen Börsenbewegungen. Die eigenen Anforderungen an die Vermögensstruktur sind daher ein besserer Ratgeber für finanzielle Entscheidungen als schrille Schlagzeilen und häufig wechselnde Meinungen.

Nach der Vermittlung von Grundlagenwissen zu Risikoprämien und historischen Renditen stellt Herr Leichtweiß anhand eines Beispiels vor, wie die eigene Vermögensstruktur betrachtet und daraus eine erwartete Rendite ermittelt werden kann. Auch das allgemeine Thema Inflation wird auf die persönliche Situation heruntergebrochen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Agenda im Überblick

  • Ohne sicheren Zins gibt es nur noch Prämien für Risiken
  • Risiken wirken zum Zeitpunkt, Renditen gibt es über den Zeitraum
  • Welche Renditeerwartung hat meine Vermögensstruktur?
  • Inflationserwartungen auf das eigene Vermögen beziehen

Was bedeutet das für mich?

Den Ausgangspunkt für Ihre langfristige Vermögensausrichtung sollten die Anforderungen sein, die sich aus Ihrer Lebensplanung ergeben. Diese lassen sich in eine strategische Vermögensstruktur übersetzen. Die Struktur ist dann der Ausgangspunkt für weitere Überlegungen. Im Ergebnis sorgt ein besseres Verständnis bessere finanzielle Entscheidungen. Der regelmäßige Stress durch die Bewegungen der Kapitalmärkte sollte sich dann ebenfalls reduzieren. 

christoph

Über den Autor

Herr Leichtweiß ist Finanzplaner und hat seinen Schwerpunkt in der strategischen Vermögensstrukturierung. Seine Beiträge finden Sie regelmäßig auf unserer Seite.