Eingestellt am 17. September 2020 · Eingestellt in Alle Publikationen

Marktbewegung

Die Risikobereitschaft der Marktteilnehmer ist im August wieder gestiegen. Insbesondere die Technologiewerte konnten ihren Aufwärtstrend weiter fortsetzen – die Nasdaq erreichte mit einer Performance von +11,2% ein neues Allzeithoch. Auch die restlichen Aktienmärkte legten im Schnitt ca. 5% zu. In diesem freundlichen Umfeld gaben die Rentenmärkte tendenziell nach. Der positive Aufwärtstrend beim Gold setzte sich zum Monatsanfang zunächst noch fort. Das gelbe Edelmetall erreichte mit 2.075 USD ein neues Allzeithoch, was dann aber innerhalb von drei Tagen schnell wieder nach unten korrigiert wurde (-8%). Auf Monatssicht verbleibt ein geringer Rückgang von 0,4%. Der USD schwächte sich ggü. dem Euro um weitere 1,4% ab. Zwar gibt es zahlreiche Unsicherheitsfaktoren, die eine Korrektur herbeiführen können. Hoffnungen, dass die Corona- Pandemie solange beherrschbar bleibt, bis ein Impfstoff gefunden wurde, sorgten aber für Rückenwind ebenso wie verschiedene Konjunkturzahlen. Auf der anderen Seite zeigen verschiedene Quartalsergebnisse wie sehr die Unternehmen von der Krise getroffen wurden und dass es teilweise noch lange dauern wird, bis wieder eine Geschäftsgrundlage wie zu Zeiten vor Corona erreicht wird.

Portfoliokommentar

Faktor Portfolio

Die Verteilung des Vermögens der Strategie „Faktor Portfolio“ orientiert sich an der angestrebten strategischen Gewichtung von 65 Prozent Aktien zu 35 Prozent Geldmarkt bzw. festverzinslichen Wertpapieren. Das Strategiedepot „Faktor Portfolio“ erzielte im Verlauf des vergangenen Monats eine Rendite in Höhe von +2,69 Prozent.

Die sich weiter fortsetzende Abwertung des US-Dollars belastete die Wertentwicklung auch im Monat August. Dank der Teilabsicherung der US-Dollar-Bestände konnte der negative Einfluss auf das Portfolio jedoch stark reduziert werden. Im vergangenen Monat wurden keine Transaktionen durchgeführt.

Quelle: Deutsche Finanz Portfolioverwaltung und Lipper – Stand: 16.09.2020

Faktor Depot

Die Verteilung des Vermögens der Strategie „Faktor Depot“ orientiert sich an der angestrebten strategischen Gewichtung von 40 Prozent Aktien zu 60 Prozent Geldmarkt bzw. festverzinslichen Wertpapieren. Das Strategiedepot „Faktor Depot“ erzielte im Verlauf des vergangenen Monats eine Rendite in Höhe von 1,39 Prozent.

Die sich weiter fortsetzende Abwertung des US-Dollars belastete die Wertentwicklung erneut. Dank der Teilabsicherung der US-Dollar-Bestände konnte der negative Einfluss auf das Portfolio jedoch stark reduziert werden. Im vergangenen Monat wurden keine Transaktionen durchgeführt.

Quelle: Deutsche Finanz Portfolioverwaltung und Lipper – Stand: 16.09.2020

Ein aktuelles Factsheet der Strategie inkl. vergangener Wertentwicklung und aktueller Allokation finden Sie hier:

Performanceübersicht

Faktor Portfolio und Depot

Beschreibung der enthaltenen Finanzinstrumente

ETF auf MSCI World Minimum Volatility

Der Minimum Volatility ETF investiert in weniger zyklische Sektoren, die Geschäftsmodelle der enthaltenen Unternehmen unterliegen typischerweise geringeren Schwankungen. Insbesondere im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI Word) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI Europe Minimum Volatility

Der Minimum Volatility ETF investiert in weniger zyklische Sektoren, die Geschäftsmodelle der enthaltenen Unternehmen unterliegen typischerweise geringeren Schwankungen. Insbesondere im Vergleich zum europäischen Aktienmarkt (MSCI Europe) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI World Quality Factor

Der Fonds strebt die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index an, der aus einer Untermenge an MSCI World-Aktien besteht, die starke und stabile Gewinne aufweisen. Im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI Word) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI World (Euro hedged)

Der ETF investiert in den breiten globalen Aktienmarkt (MSCI World Index). Der ETF investiert im Schwerpunkt in entwickelte Länder und umfasst eine hohe Anzahl von Aktien. Um Währungsrisiken vorzubeugen werden Fremdwährungen gegenüber dem Euro gegen Schwankungen auf monatlicher Basis abgesichert.

Dimensional Emerging Market Value Fund

Der Fonds hat das Ziel, die Aktienmarktrendite möglichst effizient abzubilden. Zu diesem Zweck wird eine sehr hohe Anzahl von Aktien in den Fonds gekauft. Der Fokus des Fonds liegt auf Unternehmen aus Schwellenländern. Dabei verfolgt er eine „Value“-Strategie. Dies bedeutet, dass er in Aktien von Unternehmen investiert, deren Aktienkurs zum Zeitpunkt des Kaufs im Vergleich zum bilanziellen Wert des Unternehmens niedrig ist.

iShares $ Treasury Bond 7-10yr

Der ETF bildet US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit zwischen 7 und 10 Jahren ab. Die Staatsanleihen mittelfristiger Laufzeit werden im US-Dollar erworben, wodurch das Portfolio zusätzlich diversifiziert wird.

Xtrackers II Global Inflation-Linked Bond UCITS ETF

Das Anlageziel besteht darin, die Wertentwicklung des Bloomberg Barclays World Government Inflation-Linked Bond Index (der Index) abzubilden. Der ETF soll die Wertentwicklung inflationsgebundener handelbarer Schuldtitel (Anleihen) abbilden, die von Regierungen bestimmter Industrieländer begeben werden.

Metzler Euro Liquidity

Es handelt sich um ein Geldmarkt-Instrument, der Fonds legt seine Anlage in Bankguthaben und Geldmarktinstrumente erstklassiger in- und ausländischer Emittenten an.

alexander.mesch

Über den Autor

Herr Mesch ist seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und Portfoliomanagement verantwortlich. Außerdem ist er Mitglied des Anlageausschusses. Vorige Stationen umfassten unter anderem: DWS Investments, Franklin Templeton, DEKA Bank so wie Commerzbank. Herr Mesch hat seinen Abschluss als Diplom Betriebswirt in 2009 an der Fachhochschule Worms erhalten.