Eingestellt am 8. Juli 2016 · Eingestellt in Alle Publikationen, Markteinschätzung

Die nominale Rendite für US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren erreichte diese Woche den tiefsten Stand seit über 200 Jahren. Die Rendite von nur 1,37 Prozent ist Folge der Wachstums- und Inflationssorgen des Marktes, doch auch ein Resultat der globalen Niedrigzinspolitik.

Der Fokus des Marktes ist derzeit fest auf die verschiedenen Risikofaktoren gerichtet. Diese umfassen natürlich die Folgen des Brexit, aber auch die Probleme des europäischen Bankensektors. Die Prognosen für das Wirtschaftswachstum der nächsten Quartale sind in den letzten Wochen immer wieder nach unten angepasst worden. Aus diesem Grund erwartet der Markt auch in naher Zukunft eine anhaltend expansive Geldpolitik.

YPOS Kapitalmarkt-Dialog am 12. Juli 2016

Italienische Bankenkrise, die vielleicht nicht nur eine italienische ist, die Brexit Entscheidung und viele weitere Faktoren beeinflussen aktuell das Marktgeschehen. Nicht nur für private Anleger bietet dieses Umfeld ein hohes Fehlerpotential. Umso wichtiger ist eine klar formulierte Anlagestrategie und auch der Begriff „Risikomanagement“ steht aktuell immer mehr im Fokus.

Einen Gesamtüberblick zu den Kapitalmärkten und allen wichtigen Aspekten für Sie als Anleger erhalten Sie im nächsten „YPOS Kapitalmarkt-Dialog“, am Dienstag, den 12. Juli 2016 um 18.00 Uhr. Die Dauer beträgt ca. 60 Minuten.

Am Ende des Webinars besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten Christoph Leichtweiß zu richten.

Melden Sie sich jetzt direkt an:

Zur Anmeldung

US-Arbeitsmarktdaten überraschend robust

In dieser Woche konzentriert lag der besondere Fokus jedoch auf der US-Wirtschaft. Am heutigen Freitag wurden die monatlichen US-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht, die mit höchster Spannung erwartet wurden. Denn in den letzten Monaten wurden so wenig neue Stellen geschaffen, dass der Kapitalmarkt bereits eine signifikante konjunkturelle Delle am Geldmarkt einpreiste. Der diese Woche veröffentlichte Arbeitsmarktbericht sorgte für eine sehr große Überraschung, denn nach nur 11.000 neuen Stellen im Mai wurden im Juni sagenhafte 287.000 Stellen geschaffen. Damit überstieg das Jobwachstum die Erwartung von 175.000 Stellen um mehr als 100.000, ein echter Blockbuster Report.

usXpayrolls

Auswirkungen auf die Kapitalmärkte

Auf den sehr guten Arbeitsmarktbericht reagierte der Aktienmarkt mit deutlichen Kursanstiegen, doch verwunderlich sind die direkt nach der Datenveröffentlichung kaum veränderten Preise am Anleihemarkt. Normalerweise sollte man bei einem derartig positiven Arbeitsmarkt deutlich steigende Renditen bei US-Staatsanleihen sehen. Auch am Währungsmarkt zuckte der US-Dollar Index nur kurz, um sich dann nach wenigen Minuten wieder auf ungefähr dem Niveau von vor der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten wiederzufinden.

Fazit

Die Märkte sind weiterhin stark verunsichert. Die Summe an Risikofaktoren, die derzeit im Fokus des Marktes stehen, ist zahlreich. Der Brexit und seine Folgen werden die Märkte immer wieder beschäftigen, auch wenn kurzzeitig der Fokus abgelenkt wird.

Auch der marode europäische Bankensektor wird noch lange für negative Schlagzeilen sorgen. Unseren vierminütigen Videokommentar „Italiens Bankenkrise – Ursachen und Symptome“ gelangen Sie hier:

Zum Video
In China drängen ebenfalls immer wieder die wirtschaftlichen Probleme ans Tageslicht, doch viel davon ist bereits seit Monaten oder Jahren bekannt und wurde bereits – zumindest teilweise – in den Kursen verarbeitet.

Die extrem niedrigen Renditen sind von zwei Hauptfaktoren getrieben. Erstens ist das globale Wachstumspotential aufgrund der Überschuldungssituation niedriger als in den letzten Dekaden und unterliegt zusätzlich erheblichen politischen Risiken. Zum zweiten sorgt die Notenbankpolitik für eine Verknappung von Staatsanleihen und drückt die Renditen damit auf globaler Ebene nach unten. Mit der Manipulation des Anleihemarktes ist ein wichtiger Marktmechanismus gestört und liefert uns aktuell zahlreiche verwirrende oder fehlgeleitete Signale. Dieses Umfeld wird uns jedoch noch eine ganze Weile erhalten bleiben und für eine immer unterschwellige vorhandene Verunsicherung der Marktteilnehmer sowie ein hohes Fehlerpotential bei Investitionsentscheidungen sorgen.

Für zeitweise positive Impulse könnten in den kommenden Monaten umfassende staatliche Investitionsprogramme aus verschiedenen Industrieländern sorgen. Diese sind im Nachgang des Brexit immer wahrscheinlicher geworden, um das Vertrauen aller Marktteilnehmer zu stützen und einem potentiellen konjunkturellen Abschwung entgegen zu treten.

In diesem sehr anspruchsvollen und schnell umschlagenden Marktumfeld ist es wichtiger denn je, eine klar formulierte Anlagestrategie zu verfolgen. In der Umsetzung der Strategie ist es von entscheidender Bedeutung, sich nicht durch Marktbewegungen in eine Prozyklik treiben zu lassen. Das Depot sollte dabei handwerklich breit über Regionen, Sektoren, Anlageklassen und Währungen diversifiziert sein.

Zur Formulierung einer individuellen Anlagestrategie sind die Definition des finanziellen Ziels sowie die Ermittlung der eigenen finanziellen Risikobereitschaft die wichtigste Basis. Nutzen Sie die Gelegenheit und ermitteln Sie Ihre Risikobereitschaft.

Passt Ihr Depot zu Ihrer Risikobereitschaft?

Kennen Sie Ihre finanzielle Risikobereitschaft und wissen Sie, ob Ihr Depot wirklich zu Ihrer Risikobereitschaft passt? Im Juni bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre finanzielle Risikobereitschaft zu ermitteln und eine kostenfreie Überprüfung Ihres Depots vornehmen zu lassen.

Machen Sie den ersten Schritt und fordern Sie die Zugangsdaten zum onlinebasierten Fragebogen an. Senden Sie hierzu eine Email mit dem Betreff „Risiko“ und Ihrem vollständigen Namen an info@ypos-fp.de

Nähere Informationen Sie hier

Weitere Infos

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

Über den Autor

Herr Mesch ist Diplom Betriebswirt und seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und die strategische Vermögensverwaltung verantwortlich. Er ist Mitglied im Anlageausschuss und verantwortet die Produkt- und Managerselektion.