Titel_Markets
Eingestellt am 8. Oktober 2015 · Eingestellt in Alle Publikationen, Markteinschätzung

Warum eine schwache US-Wirtschaft die Kapitalmärkte beflügelt

In den vergangenen Handelstagen häufen sich die Datenpunkte, die eine Abschwächung der wirtschaftlichen Aktivität andeuten. Doch dieses Mal sind die schlechten Nachrichten nicht alleine in China oder den Schwellenländern zu finden, sondern auch in den westlichen Industrienationen. In der Eurozone enttäuschten die Einkaufsmanagerumfragen sowie Daten der Handelsbilanz. In den USA wurde am vergangenen Freitag der US-Arbeitsmarktbericht für den Monat September veröffentlicht. Dieser lieferte nicht nur für den September enttäuschende Daten, sondern revidierte auch die Zahlen für den Monat August deutlich nach unten (Grafik unten).

PAYROLLS

Die US-Arbeitsmarktdaten gelten als gewichtiger Faktor für die Entwicklung der zukünftigen Geldpolitik der US-Notenbank. Nach der herben Enttäuschung gehen Marktbeobachter davon aus, dass die US-Notenbank weiterhin an der Niedrigzinspolitik festhalten wird. Die Zinserhöhung, die zuletzt an den Märkten als abgemachte Sache galt, wird derzeit in Frage gestellt. Trotz der enttäuschenden Arbeitsmarktdaten bleibt die US-Wirtschaft auf Wachstumskurs, auch wenn das prognostizierte Wachstum deutlich nach unten angepasst wurde. Dies ist auch dem zuletzt sehr zuverlässigen Prognosemodell der regionalen Notenbank Atlanta gut zu entnehmen (nachfolgende Grafik).

Erläuterung zur Grafik: In der nachfolgenden Grafik ist in blau die Spannweite sowie der Durchschnitt für das prognostizierte Wirtschaftswachstum (3. Quartal 2015) der wichtigsten volkswirtschaftlichen Experten abgebildet. In grün ist die Vorhersage der Atlanta FED dargestellt. In der Vergangenheit konnte das wirtschaftliche Prognosemodell der Atlanta FED das tatsächliche Wirtschaftswachstum relativ zuverlässlich vorhersagen.

gdpXusa

Auswirkung auf die Märkte

Die potentielle US-Zinserhöhung sorgte, in Kombination mit dem schwachen Wirtschaftswachstum in China, für eine stark gestiegene Volatilität an den Kapitalmärkten. Besonders stark trafen die Kursrückgänge die Kapitalmärkte der Schwellenländer. Diese besitzen eine hohe Abhängigkeit von China und der Entwicklung der Rohstoffpreise. Da ein geringeres Wirtschaftswachstum in China besonders von einer Schwäche des Industrie- und  Infrastruktursektors ausgeht, sind die Folgen für die Unternehmen des Rohstoffsektors am stärksten ausgeprägt (China ist der bedeutendste Nachfrager für Industriemetalle und Kohle).  Wie in der unteren Grafik zu erkennen ist, wurde dieser Sektor im bisherigen Verlauf des Jahres 2015 stark abverkauft. Der breite Markt (gelb) verlor in der Spitze bis zu 25 Prozent. Unternehmen wie Anglo American und Glencore, die operativen bzw. bilanziellen Herausforderungen gegenüberstehen, traf die Abwärtsbewegung am stärksten.

2015XAktien

Ausblick

Wie in der oberen Grafik zu erkennen ist, bewegen sich die Kurse der Rohstoffunternehmen seit der Veröffentlichung der schwachen US-Arbeitsmarktdaten aufwärts. Aus dieser Bewegung lässt sich noch keine Trendwende ableiten, doch eine Schwächephase der US-Konjunktur könnte mit den daraus folgenden Konsequenzen für eine Bodenbildung der Märkte sorgen. Der entscheidende Faktor wird, wie dieser Tage häufig, die Notenbank sein. Eine Abkehr der US-Notenbank von der erwarteten Zinserhöhung würde einigen Druck von China, den Schwellenländer und dem Rohstoffsektor nehmen. Der zuletzt stark gestiegene Wert des US-Dollar belastete diese Märkte in den letzten Monaten zunehmend. Daher könnte der Ausfall einer Zinserhöhung, dieser würde den Wert des US-Dollar deutlich abschwächen, eine mögliche Trendwende oder zumindest eine Bodenbildung für die Märkte Chinas, der Schwellenländer und den Rohstoffsektor bedeuten.

Konsequenzen für Anleger

Das aktuelle Umfeld verdeutlicht einmal mehr, wie komplex die internationalen Kapitalmärkte verbunden sind. In der Konsequenz bestehen zahlreiche Einflussfaktoren, welche bei der Kapitalanlage zu berücksichtigen sind. Ereignisse wie die VW-Affäre, deren Umfang aus unserer Sicht heute noch nicht vollständig absehbar ist, stellen zusätzliche Überraschungsmomente dar.

Für private, aber auch professionelle Anleger ist es daher unmöglich, stets alle Einflussfaktoren einzubeziehen und zeitlich immer optimal zu handeln. Für die private Kapitalanlage bedeutet dies, sich nicht von kurzfristigen Entwicklungen beeinflussen zu lassen, sondern eine langfristige Anlagestrategie zu verfolgen. Diese sollte auf Basis der finanziellen Ziele, der bestehenden Vermögensstruktur sowie der finanziellen Risikobereitschaft hergeleitet werden.

Den Fragebogen zur Ermittlung Ihrer finanziellen Risikobereitschaft können Sie kostenfrei und unverbindlich anfordern. Persönliche Daten werden nicht benötigt. Senden Sie uns hierzu eine Email mit dem Betreff „Risiko“ an info@ypos-fp.de

Gerne unterstützen wir Sie bei der Herleitung Ihrer Anlagestrategie. Kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch.

Beratung anfordern

Strategiedepot Faktor Portfolio – Investieren Sie effizient und regelgebunden in die globalen Kapitalmärkte

Auf Basis aktueller wissenschaftlicher Ergebnisse erhalten Sie Zugang zu einem global gestreuten Portfolio mit mehreren tausend Wertpapieren. Der Zugang zu dieser Vielzahl von einzelnen Wertpapieren erfolgt überwiegend mittels sog. Vermögensklassenfonds. Dies sind Investmentfonds, die häufig nur für institutionelle Großinvestoren zugänglich sind. Durch das disziplinierte Rebalancing, also die regelmäßigen Rückführung der sich durch Marktbewegungen ändernden Depotstruktur auf die gewünschte Anlageverteilung, erhalten Sie ein kraftvolles Werkzeug für Ihre langfristige Kapitalanlage.

Wertentwicklung des Strategiedepots Faktor Portfolio seit Auflage*

faxtor

*Die in der Vergangenheit erzielte Wertentwicklung ist keine Garantie für künftige Wertentwicklung. Die vorliegenden Informationen dienen ausschließlich Lernzwecken und sollten nicht als Anlageberatung oder Aufforderung zum Erwerb oder Verkauf eines Wertpapiers betrachtet werden.

Weitere Informationen

Finanzielle Bildung – Veranstaltungsübersicht

Ein Zitat besagt, dass die Investition in Wissen die besten Zinsen bringt. Dies gilt wohl umso mehr in der heutigen Zeit!

Vortragsabend am 13.10.21015 in Darmstadt

„Die vielleicht wichtigste Veranstaltung der vergangenen Jahre“, so bezeichnet Christoph Leichtweiß den kommenden Vortragsabend in Darmstadt. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung:

Melden Sie sich jetzt direkt an. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt:
Zur Anmeldung

YPOS Kapitalmarkt-Dialog am 10.11.2015

Wie gewohnt erhalten Sie einen kompakten und verständlichen Überblick zu den internationalen Kapitalmärkten.

Melden Sie sich jetzt direkt an. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt:
Zur Anmeldung

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

Über den Autor

Herr Mesch ist seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und Portfoliomanagement verantwortlich. Außerdem ist er Mitglied des Anlageausschusses. Vorige Stationen umfassten unter anderem: DWS Investments, Franklin Templeton, DEKA Bank so wie Commerzbank. Herr Mesch hat seinen Abschluss als Diplom Betriebswirt in 2009 an der Fachhochschule Worms erhalten.