Titel_Markets
Eingestellt am 9. September 2015 · Eingestellt in Alle Publikationen, Markteinschätzung

Kapitalmarkt aktuell

In den letzten Handelswochen waren an den Kapitalmärkten starke Nerven gefragt. Die extremen Schwankungen hinterließen bei einer Vielzahl von Investoren eine große Verunsicherung. Der US Vix Index, der als Barometer für die Nervosität/Angst der Marktteilnehmer am US-Aktienmarkt gilt, erreichte im Verlauf des Handelstages am 28. August den höchsten Stand seit Beginn der Finanzkrise (Niedergang der Investmentbank Lehman Brothers -s. Grafik unten-).

VIX Index

Quelle: Thomson Reuters / YPOS

Im August verlor der DAX in der Spitze gute 9% an Wert, der S&P 500 rund 6% und der breite Aktienmarkt (MSCI AC World Index) musste einen Verlust von knapp 7% verkraften. Als Begründung für den Kursrutsch wurden die Schwäche der chinesischen Wirtschaft und weiterer Schwellenländer angeführt. Auch die Nervosität der Anleger vor der anstehenden US-Zinserhöhung spielte mit Sicherheit einer Rolle.

aktien

US-Geldpolitik

Die große Befürchtung der Kapitalmarktteilnehmer besteht darin, dass sich der steigende Wert des US-Dollars negativ auf die Kapitalabflüsse aus Schwellenländern auswirkt und damit eine ausgewachsene wirtschaftlich Krise hervorruft, von der auch die entwickelten Länder nicht verschont bleiben. Neben der Entwicklung in den Schwellenländern selbst ist der nächste Meilenstein, der für die Marktentwicklung entscheidend sein könnte, die Zinsentscheidung der US-Notenbank (FED) am 17. September. Eine mögliche Zinswende könnte das US-Wachstum abwürgen und zugleich die Gefahr einer steigenden Anzahl von Zahlungsausfällen heraufbeschwören. Besonders Unternehmen als auch Staaten aus den Schwellenländern haben in der jüngeren Vergangenheit vermehrt Schulden in US-Dollar aufgenommen. Die Situation für diese Schuldner könnte daher mit einem steigenden Zinsniveau und eines gleichzeitigen Anstiegs des US-Dollar gegenüber der jeweiligen eigenen nationalen Währung schnell brenzlig werden. Für die Aktienmärkte wäre es positiv, wenn die bestehenden Unsicherheiten zumindest teilweise ausgeräumt werden könnten. Unabhängig davon, ob die FED die Zinsen einen Monat früher oder später anheben wird, ist der weitere Kurs der Geldpolitik der entscheidende Faktor. Im letzten Zinsanhebungszyklus hatte die FED den Leitzins von 1% auf 5,25% im Zeitraum von Juli 2004 bis Juli 2006 angehoben. Eine derartige Entwicklung wird es in dem bevorstehenden Zyklus nicht geben. Wir gehen davon aus, dass sich die FED reichlich Zeit lassen wird die Zinsen wieder auf ein “neutrales“ Niveau anzuheben und dabei in den kommenden Jahren nicht an das finale Zinsniveau aus dem Jahr 2006 anknüpfen wird.

fedXfundsXra

Europäische Zentralbank

Auf dem europäischen Kontinent gilt es die Europäische Zentralbank im Auge zu behalten. In der Pressekonferenz am 03. September hat EZB Präsident Mario Draghi unmissverständlich klar gemacht, dass die EZB einer wirtschaftlichen Schwächephase und damit einer geringeren Inflationsrate nicht tatenlos zusehen wird. Das bestehende Anleiheaufkaufprogramm könne angepasst, erweitert und zeitlich ausgeweitet werden. Um den zukünftigen Wachstumsrisiken, wie auch die Besorgnis vor weiter fallenden Inflationsraten Ausdruck zu verleihen, hat der EZB-Stab seine Inflations- und BIP-Prognosen für die Eurozone nach unten revidiert und darauf hingewiesen, dass weitere Abwärtsrisiken bestehen. Weitere EZB-Interventionen sind damit wahrscheinlicher geworden und würden unserer Ansicht nach ein positives Signal für den Aktienmarkt darstellen.

Ausblick

Der September 2015 wird mit Sicherheit nicht langweilig. Die derzeitigen Schwankungen der Kapitalmärkte bleiben uns höchstwahrscheinlich erhalten. Der ausschlaggebende Impuls für die weitere Entwicklung der Kapitalmarktpreise wird mit großer Wahrscheinlichkeit von der Geldpolitik einer oder besser gesagt vieler Notenbanken ausgehen.

Der Aktienmarkt-Crash in China spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Der chinesische Aktienmarkt ist im Verhältnis zu unbedeutend, um als Zünglein an der Wage zu wirken. Dabei ist er auch ein schlechter Indikator für das reale Wirtschaftswachstum im Reich der Mitte. Wir gehen daher von einer leichten Wachstumsdelle für die chinesische Wirtschaft aus und können bislang keine harte Landung der Konjunktur feststellen.

Strategie

Es ist in Marktphasen mit stark schwankenden Kursen besonders wichtig, eine erprobte Anlagestrategie diszipliniert zu verfolgen. Dabei sollte man sich immer darüber im Klaren sein, dass sich die stark schwankenden Kurse im Zeitablauf relativieren. Es ist daher wichtig, an einer Anlagestrategie festzuhalten und sich nicht von Schlagzeilen der Medienlandschaft zu prozyklischem Verhalten drängen zu lassen.

Quelle: Dimensional Fund Advisors

Email senden

Gerne unterstützen wir Sie bei der Herleitung einer individuellen Anlagestrategie.

Jetzt einen Beratungstermin vereinbaren

Strategiedepot Faktor Portfolio – Investieren Sie effizient und regelgebunden in die globalen Kapitalmärkte

Auf Basis aktueller wissenschaftlicher Ergebnisse erhalten Sie Zugang zu einem global gestreuten Portfolio mit mehreren tausend Wertpapieren. Der Zugang zu dieser Vielzahl von einzelnen Wertpapieren erfolgt überwiegend mittels sog. Vermögensklassenfonds. Dies sind Investmentfonds, die häufig nur für institutionelle Großinvestoren zugänglich sind. Durch das disziplinierte Rebalancing, also die regelmäßigen Rückführung der sich durch Marktbewegungen ändernden Depotstruktur auf die gewünschte Anlageverteilung, erhalten Sie ein kraftvolles Werkzeug für Ihre langfristige Kapitalanlage.

Wertentwicklung des Strategiedepots Faktor Portfolio seit Auflage*

faktor

*Die in der Vergangenheit erzielte Wertentwicklung ist keine Garantie für künftige Wertentwicklung. Die vorliegenden Informationen dienen ausschließlich Lernzwecken und sollten nicht als Anlageberatung oder Aufforderung zum Erwerb oder Verkauf eines Wertpapiers betrachtet werden.

Weitere Informationen

Finanzielle Bildung – Veranstaltungsübersicht

Ein Zitat besagt, dass die Investition in Wissen die besten Zinsen bringt. Dies gilt wohl umso mehr in der heutigen Zeit!

Vortragsabende: Erbschaftsteuer und Vermögensstrukturierung für Unternehmer in Darmstadt

Themenblock 1: Update Erbschaftsteuer und aktuelle Handlungsmöglichkeiten
Themenblock 2: Niedrige Zinsen, vielfältige Probleme und hohes Fehlerpotential bei finanziellen Entscheidungen
Termine: Dienstag, 22. September 2015, 18.30 – 20.30 Uhr und Mittwoch, 23. September 2015,18.00 – 20.00 Uhr
Informationen & Anmeldung

Vortragsabend: Zeitgemäße Geldanlage und Finanzplanung

Es erwartet Sie ein spannender Mix aus aktuellen Themen rund um die persönliche Finanzplanung und die internationalen Kapitalmärkte. Die ausführliche Agenda des Abends folgt in Kürze.
Informationen & Anmeldung

YPOS Kapitalmarkt-Dialog am 16.09.2015

Wie gewohnt erhalten Sie einen kompakten und verständlichen Überblick zu den internationalen Kapitalmärkten.

Melden Sie sich jetzt direkt an. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt:
Zur Anmeldung

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

Über den Autor

Herr Mesch ist seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und Portfoliomanagement verantwortlich. Außerdem ist er Mitglied des Anlageausschusses. Vorige Stationen umfassten unter anderem: DWS Investments, Franklin Templeton, DEKA Bank so wie Commerzbank. Herr Mesch hat seinen Abschluss als Diplom Betriebswirt in 2009 an der Fachhochschule Worms erhalten.