Eingestellt am 28. Mai 2015 · Eingestellt in Alle Publikationen, Markteinschätzung

Gute Nachrichten für die US-Volkswirtschaft, schlechte für den Aktienmarkt

An den Börsen dominieren die Notenbanken nach wie vor das Geschehen. Besonders im Fokus steht die US-Notenbank, da die Marktteilnehmer eine Zinsanhebung in den nächsten Monaten erwarten. Die große Frage, die sich derzeit jeder stellt ist: Wann ist es soweit. Die bis Ende 2014 robust wachsende US-Wirtschaft schwächelte zu Beginn des Jahres 2015, wodurch die Zinserhöung jetzt ein wenig später erwartet wird. Mitverantwortlich für die schächer als erwartete wirtschaftliche Entwicklung der USA ist der Wechselkurs des US-Dollars. Der rasante Anstieg des US-Dollars schwächt die Wettbewerbsfähigkeit der US-Unternehmen und deren Unternehmensgewinne, die in Fremdwährung erwitschaftet werden. Ab einem EUR/USD-Wechselkurs von 1,20 begann der US-Aktienmarkt die Lage am Währungsmarkt als ernsthaften Störfaktor wahrzunehmen. Seit dem gilt: Gute Nachrichten aus der Wirtschaft sind gleichbedeutend mit einer zeitnahen Anhebung des Leitzinses, worauf der US-Dollar ansteigt und die Aktienkurse schwächt. Ein Beispiel für diese Argumentationskette ist der überaschend gut ausgefallende Auftragseingang für langlebige Wirtschaftsgüter. Die direkte Reaktion war ein starker US-Dollar und ein Aktienmarkt, der mit über 1 Prozent Tagesverlust aus dem Handel ging.

eurXSXp

Fazit

Es ist davon auszugehen, dass die Unsicherheit einer US-Zinserhöung den Markt noch einige Zeit beschäftigen wird. Davon ausgehend sollten die Schwankungen an den Märkten weiter auf einem hohen Niveau bleiben. Euro-Anleger sollten sich jedoch nicht verunsichern lassen, denn nach wie vor gilt: Die Zinsen bleiben auf einem niedrigen Niveau und wer eine positive Rendite nach Inflation anstrebt, muss größere Risiken eingehen als in der Vergangenheit

20 Prozent in 2 Wochen – China-Aktien im Höhenflug

Der chinesische Aktienmarkt hat im Jahr 2015 eine spektakuläre Wertentwicklung von gut 50 Prozent erzielt. Dabei handelt es sich wohlgemerkt um den Aktienmarkt des Festlands, also der Markt, in dem die Chinesen selbst die größte Investorengruppe darstellen. Für ausländiche Investoren gelten auf diesem Markt klare regulatorische Regeln, die damit den Zugang nicht unbedingt vereinfachen. Die größtenteils professionellen ausländischen Investoren kaufen daher über die Börse in Hong Kong.

Wie die untere Abbildung verdeutlich, sind die Kurse an der Börse in Shanghai (Festland) deutlich schneller und höher gestiegen als in Hong Kong. Der Hang Seng Index hat im Verlauf des Jahres 2015 ein Plus von knapp 19 Prozent erreicht und damit nicht einmal die Hälfte des Shanghai Composite Index. Die teilweise stark abweichende Entwicklung der beiden chinesischen Märkte ist Investoren breits seit längerem bekannt und findet seine Erklärung in dem Anlageverhalten der Chinesen. Wer schon einmal in China war, konnte beobachten, dass Chinesen einen Hang zum Glücksspiel haben. Auf den Aktienmarkt übertragen, kann man es als Spekulation bezeichnen. Daher sind die Bewegeungen, in dem stark durch Einheimische geprägten Aktienmarkt, auch extrem prozyklisch und volatil.

EQXChnia

Wie sehr die Bewegungen an den chinesischen Aktienmärkten der fundamentalen Bewertungen der globalen Aktienmärkte widersprechen, zeigt sich im Marktsegment für Rohstoffunternehmen / Minenbetreiber besonders deutlich. Das Marktsegment kämpft angesichts hoher Produktionskapazitäten und rückläufiger Nachfrage mit einer negativen Preisentwicklung für ihre Erzeugnisse. Der Bloomberg World Mining Index hat innerhalb der letzten 12 Monate knapp 10 Prozent an Wert verloren. Im gleichen Zeitraum entwickelten sich chinesische Unternehmen deutlich besser als das besagte Marktsegment. Dabei kämpft die chinesische Volkswirtschaft zum einen mit einer Krise am Immobilienmarkt, Überkapazitäten des Industriesektors und hohen Schuldenständen der  lokalen Regierungsvertretung. Alles Einflussfaktoren, welche die Nachfrage nach Rohstoffen in den letzten Monaten nach unten gedrückt haben. Und dennoch steigt der chinesische Aktienmarkt auf den höchsten Stand seit 7 Jahren.

BGFXworldXmining

Quelle: Bloomberg

Fazit

Unserer Einschätzung zufolge, handelt es sich bei der Kursentwicklung an der Shanghaier Börse um eine extreme Ausprägung, die klassische Investoren möglichst meiden sollten. Für Trader und Spekulanten kann eine temporäre Partizipation durchaus reizvoll sein.

Sprechen Sie mit uns

Gerne erläutern wir Ihnen, welche Konsequenzen sich für Ihr Depot und Vermögen ergeben. Ein erstes Telefonat oder Gespräch ist natürlich kostenfrei, der Erkenntnisgewinn für Sie aber sicherlich nicht umsonst.

Beratung anfordern

Finanzielle Bildung – Veranstaltungsübersicht

Ein Zitat besagt, dass die Investition in Wissen die besten Zinsen bringt. Dies gilt wohl umso mehr in der heutigen Zeit!

YPOS Kapitalmarkt-Dialog am 16.06.2015

Konjunkturdaten, volkswirtschaftliches Umfeld, Anlageklassen und Portfoliokonstruktion. Der YPOS Kapitalmarkt-Dialog bietet Ihnen monatlich einen Überblick zu den wichtigsten Trends und Hintergründen an den internationalen Kapitalmärkten. Ersparen Sie sich viel Zeit und Lektüre von Wirtschaftsnachrichten und nutzen Sie unsere gesammelten Informationen. Am Ende des Webinars besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu richten.

Die nächste Onlinekonferenz findet am 16.06.2015 statt. Melden Sie sich jetzt direkt an:
Zr Anmeldung

Ein gutes Instrument für Ihre Geldanlage

Um die häufigsten Anlegerfehler zu vermeiden, bietet sich eine wissenschaftlich fundierte und disziplinierte Anlagestrategie an, die mittels einer strategischen Vermögensverwaltung umgesetzt wird.

Wertentwicklung des Strategiedepots Faktor Portfolio seit Auflage*

perfXfaktor

*Die in der Vergangenheit erzielte Wertentwicklung ist keine Garantie für künftige Wertentwicklung. Die vorliegenden Informationen dienen ausschließlich Lernzwecken und sollten nicht als Anlageberatung oder Aufforderung zum Erwerb oder Verkauf eines Wertpapiers betrachtet werden.

Weitere Informationen

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

Über den Autor

Herr Mesch ist seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und Portfoliomanagement verantwortlich. Außerdem ist er Mitglied des Anlageausschusses. Vorige Stationen umfassten unter anderem: DWS Investments, Franklin Templeton, DEKA Bank so wie Commerzbank. Herr Mesch hat seinen Abschluss als Diplom Betriebswirt in 2009 an der Fachhochschule Worms erhalten.