Eingestellt am 5. März 2014 · Eingestellt in YPOS Strategiefonds Investor's Letter

Marktkommentar Januar 2014

Der Januar des neuen Jahres stand ganz im Zeichen einer Konsolidierung der Aktienmärkte. Der weltweite Aktienmarkt verlor entsprechend 4,1 Prozent in USD und 2,0 Prozent in EUR. Das Management des YPOS-Strategiefonds konnte mithilfe des Risikomanagements und der Positionen in VSTOXX Futures die Kursverluste am Aktienmarkt auffangen und erreichte eine Wertentwicklung von +0,08 Prozent. Nach einem sehr starken Aktienjahr 2013 sorgten aufkommende Befürchtungen um ein nachlassendes Wirtschaftswachstum in China und den USA für bröckelnde Kurse. Entscheidend verstärkt wurde die Abwärtsbewegung durch die starken Turbulenzen der Schwellenländerwährungen. Diese waren im Januar extremen Kursbewegungen ausgesetzt, die sich jedoch gegen Ende des Monats beruhigten. Die gestiegene Nervosität an den Kapitalmärkten ließ Anleger vermehrt in sichere Anlagen wie Staatsanleihen und Unternehmensanleihen von hochwertigen Schuldnern investieren. Das Portfolioteam schätzt die Aktienmarktschwäche zu Beginn des Jahres als eine klassische Korrektur ein und ist daher weiter in Aktien übergewichtet. Hinzu kommt eine Positionierung auf der Währungsseite, welche von einer Abwertung des Euro gegenüber dem USD, GBP und des CHF profitieren soll. Die wirtschaftliche Erholung der US-Wirtschaft und das stattfindende Tapering sollten die Entwicklung genauso unterstützen, wie eine zunehmend aktivere Rolle der Geldpolitik der EZB.

Allokation

alloXsep

Quelle: HSBC Trinkhaus / YPOS Finanzplanung GmbH Stand: 31.01.2014

Performance

perf

Quelle: MK LUX Invest Stand: 31.01.2014

*Der vollständige Name lautet: International Asset Management Fund – YPOS Strategiefonds (WKN: A0YDDE) **Quelle: Reuters Eikon, Der MSCI World Index ist keine offizielle Benchmark sondern wird nur zu Vergleichszwecken dargestellt ***Quelle: MK LUXINVEST S.A

 

Haftungsausschluss/Disclaimer
Dieses Informationsblatt ist kein Verkaufsprospekt und enthält kein Angebot zum Kauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots für das vorgestellte Produkt und darf nicht zum Zwecke eines Angebots oder einer Kaufaufforderung verwendet werden. Alleinige Grundlage für den Anteilserwerb sind die Verkaufsunterlagen zu diesem Fonds (der aktuelle Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen, der aktuelle Rechenschaftsbericht und – falls dieser älter als acht Monate ist – der aktuelle Halbjahresbericht) die bei der Verwaltungsgesellschaft, MK Luxinvest S.A, und bei der Fund Development and Advisory AG sowie der Zahl- und Informationsstelle in Deutschland (HSBC Trinkaus & Burkhardt AG) kostenfrei angefordert werden können. Sitzstaat des Fonds ist Luxemburg. Performance-Ergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Insbesondere, wenn sich die Performance-Ergebnisse auf einen Zeitraum von unter zwölf Monaten beziehen (Angabe von Year-to-date-Performance, Fondsauflage vor weniger als 12 Monaten), sind diese aufgrund des kurzen Vergleichszeitraums kein Indikator für künftige Ergebnisse. Ausgabe- und Rücknahmegebühren werden in den Performancedaten nicht mitberücksichtigt. In die Zukunft gerichtete Voraussagen und Angaben basieren auf Annahmen. Da sämtliche Annahmen und Voraussagen nur die derzeitige Auffassung über künftige Ereignisse wiedergeben, enthalten sie natürlich Risiken und Unsicherheiten. Entsprechend sollte auf sie nicht im Sinn eines Versprechens oder einer Garantie über die zukünftige Performance vertraut werden. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Berechnungs- oder Rechenfehler und Irrtum vorbehalten. Die steuerliche Behandlung des Fonds hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Dieses Dokument ist nur für Informations-zwecke bestimmt und gilt nicht als Angebot für den Kauf oder Verkauf des Fonds. Der Fonds darf weder direkt noch indirekt in den USA vertrieben noch an US-Personen verkauft werden. Bei diesem Investmentfonds müssen Anleger bereit und in der Lage sein, Verluste des eingesetzten Kapitals hinzunehmen.

Über den Autor

Herr Mesch ist seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und Portfoliomanagement verantwortlich. Außerdem ist er Mitglied des Anlageausschusses. Vorige Stationen umfassten unter anderem: DWS Investments, Franklin Templeton, DEKA Bank so wie Commerzbank. Herr Mesch hat seinen Abschluss als Diplom Betriebswirt in 2009 an der Fachhochschule Worms erhalten.