Eingestellt am 27. November 2015 · Eingestellt in Alle Publikationen, Inflationscheck

„Je länger niedrige Zinsen andauern, umso mehr bestehen für die Marktteilnehmer Anreize, erhöhte Risiken einzugehen. Das könnte zu einer Gefahr für die Stabilität des Finanzsystems werden. Diesen Herausforderungen müssen wir begegnen“, so klingt es von Seiten der Deutschen Bundesbank. Wir schauen uns die Situation aus der Perspektive eines Anlegers genauer an.

Renditen gängiger Vermögensklassen

 

YPOS Inflationscheck November 2015

Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhten sich die Verbraucherpreise im Oktober 2015 um 0,3 Prozent. Nach dieser Definition spielt Inflation aktuell keine Rolle. Betrachtet man jedoch die Preise für Vermögenswerte, so zeigt sich insbesondere bei Anleihen ein anderes Bild. Dort sind die niedrigen Renditen nicht nur für Anleger ärgerlich, sondern stellen auch eine Bedrohung der Geschäftsmodelle von Finanzdienstleistern dar. Betrachtet man das Geldvermögen der privaten Haushalte wird deutlich, wie sehr der deutsche Sparer von den niedrigen Zinsen betroffen ist. Mehr als 80 Prozent sind direkt oder indirekt in zinsabhängige Bank- und Versicherungsprodukte investiert. Für den Anleger ist die Renditeerwartung niedrig und für den Anbieter stellt sich die Frage nach der Nachhaltigkeit seiner Margen. Folgt man der allgemeinen Einschätzung, dürfte sich die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) auf absehbare Zeit nicht ändern. Perspektivisch wird auch die privat und betrieblich organisierte Altersvorsorge mit großen Herausforderungen konfrontiert. In Kombination mit der demographischen Entwicklung sind gesellschaftspolitische Herausforderungen und politische Diskussionen zu erwarten.

Mehr Details – Laufzeit und Kreditrisken

Sind die Zinsen niedrig, muss man das Geld länger anlegen, um höhere Erträge zu erzielen. Die folgende Grafik zeigt die Veränderung für deutsche Bundesanleihen in den letzten fünf Jahren. So gab es damals für Papiere mit einer Restlaufzeit von sieben Jahren eine Rendite von über zwei Prozent. Heute sind es null Prozent. Der nominelle Kapitalerhalt wird aktuell sehr teuer erkauft. Hier werden die Herausforderungen für die privat und betrieblich organisierte Altersvorsorge nochmals deutlich. Die Anbieter müssen ihren langfristigen Garantien schließlich langlaufende Geldanlagen entgegenstellen.

Deutsche Zinssstruktur-25-11-2015

Alternativ zu der Verlängerung von Laufzeiten können schwächere Bonitäten akzeptiert werden. Je niedriger die Bonität, desto höher das Risiko und die Rendite. Die Grafik zeigt, dass dieser Zusammenhang auch heute noch gilt. Die super Bonität (AAA) bringt weniger Rendite als die gerade noch als solide empfundene BBB-Kreditqualität.

Unternehmensanleihen Eurozone-25-11-2015

In absoluten Zahlen gerechnet erscheint der Risikopuffer allerdings etwas zu gering. Und selbst Renditen von über zwei Prozent für zehnjährige Unternehmensanleihen reduzieren sich nach Steuern, Kosten und Inflation auf ein kaum auskömmliches Niveau.

Wohin also mit dem Geld?

Zunächst gilt es zu akzeptieren, dass wir uns in einer historisch einmaligen Situation befinden. Diese gilt nicht nur für den Kapitalmarkt, sondern beeinflußt jedes zinssensible  Thema. Die Folgen sind also, im Gegensatz zu früheren Kapitalmarktkrisen, viel verbreiteter. Keinesfalls sollten Sie sich in einen Anlagenotstand drücken lassen und plausible Ausweichmanöver veranstalten. Diese Idee haben aktuell viele Menschen und dementsprechend sind die Preise dort sehr hoch. Der verständliche Drang nach Sicherheit und laufenden Zinsen bietet heute mehr Fehlerpotential als je zuvor. Unsere Empfehlung ist dennoch so zeitgemäß wie immer: Setzen Sie sich aktiv mit Ihrer finanziellen Situation auseinander und professionalisieren Sie Ihre finanziellen Entscheidungen.

Gerne stehen wir Ihnen dazu persönlich, telefonisch und per Videokonferenz als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin: Lisa Hassenzahl

Ihre Ansprechpartnerin: Lisa Hassenzahl, Certified Financial Planer

Rückrufwunsch hinterlassen

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

Über den Autor

Herr Leichtweiß ist Finanzplaner und Portfoliomanager. Seine Beiträge finden Sie regelmäßig auf unserer Seite.