Strategische Vermögensverwaltung

Was ist eine strategische Vermögensverwaltung?

Im Gegensatz zur Anlageberatung werden in der Vermögensverwaltung Änderungen im Portfolio ohne Rücksprache mit den Anlegern durchgeführt. Selbstverständlich kann dies nicht willkürlich geschehen, sondern alles muss genau festgehalten und begründet werden. Außerdem müssen können Entscheidungen nur im Rahmen der vorgesehenen Anlagestrategie halten. Die Vermögensverwaltung untersteht der direkten Aufsicht der BaFin.

In der strategischen Vermögensverwaltung ist die Zusammensetzung des Portfolios für alle Anleger dieser Strategie gleich, das heißt, es gibt keine Individualisierungen, wie bei der individuellen Vermögensverwaltung.

Welche Vorteile bietet eine strategische Vermögensverwaltung?

Der klare Vorteil jeder Vermögensverwaltung, ob strategisch oder individuell, besteht in der schnellen Reaktionsfähigkeit bei Marktveränderungen. Wir können jederzeit reagieren, ohne dass alle Anleger informiert werden müssen und papierhafte Aufträge hin und her geschickt werden müssen.  Zusätzlich erhalten Sie jedes Quartal ein Reporting zu Ihrem Depot und werden bei einer Überschreitung einer gewissen Verlustschwelle automatisch informiert. All diese Punkte sind im Rahmen einer Vermögensverwaltung gesetzlich verpflichtend zu erfüllen.

Praktische Umsetzung

Als Partner für unsere strategischen Vermögensverwaltungen haben wir das Bankhaus Metzler ausgewählt. Als eine traditionsreiche Frankfurter Privatbank bietet das Bankhaus Metzler hohe Qualität und Beständigkeit.

Sie eröffnen ein klassiches Wertpapierdepot, wie Sie es möglicherweise auch von anderen Banken kennen. Das Depot lautet selbstverständlich auf Ihren Namen und Sie haben als rechtlicher Eigentümer als einziger das Recht, Kapital einzuzahlen oder abzuziehen. Sie haben selbstverständlich auch Einblick in das Depot. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie die Zusammenstellung der Fonds im Depot nicht selbst beeinflussen können.

Die nachfolgende Grafik verdeutlicht den Aufbau einer strategischen Vermögensverwaltung:

Grafik SVV