Basis-Rente/Rürup-Rente

DWS_BRP_FP

Gerade bei der Altersvorsorge darf das aktuelle Marktumfeld nicht unbeachtet bleiben, denn schließlich geht es um Ihr Geld für den Ruhestand. In Zeiten historisch niedriger Zinsen hat es die staatlich geförderte RiesterRente nicht gerade einfach: Für die Zertifizierung als Riesterprodukt müssen die Anbieter eine Kapitalgarantie darstellen. Versicherer stellen diese häufig über den sogenannten Deckungsstock dar. Aufgrund der geringen Renditen bei Anleihen, muss ein großer Teil Ihrer Sparraten in den Garantieanteil fließen und kann nicht in Aktien investiert werden, um zusätzliche Renditen zu verdienen. Dabei kann nur ein ausreichend hoher Anteil an Aktien eine attraktive Rendite generieren.

Aus diesem Grund setzen wir bei der Altersvorsorge auf die BasisRente Premium der DWS. Mithilfe des ausgfeilten Anlagemotors „I-CPPI“ wird der Aktienanteil individuell für Sie errechnet und ist immer so hoch wie möglich.

Bei der DWS BasisRente Premium unterstützt der Staat in den meisten Fällen die private Eigeninitiative zur Altersvorsorge durch steuerliche Förderung in der Ansparphase. Förderberechtigt ist jeder – im Gegensatz zur Riester-Rente. Deshalb auch der Name Basisrente. Die DWS BasisRente Premium bietet zusätzlich noch die Chance auf eine attraktive Rendite, samt Option auf eine persönliche Höchststandsicherung. Für diese Sicherung wird das Investment konservativer ausgerichtet.6

Wie funktioniert die Förderung?

Das Fördermodell der DWS BasisRente Premium ist so einfach wie transparent: Die Beiträge zur DWS BasisRente Premium können als Sonderausgaben bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens berücksichtigt werden und sich so steuermindernd auswirken. Im Jahr 2013 können 76 Prozent der Altersvorsorgeaufwendungen zur DWS BasisRente Premium bei der Einkommenssteuerveranlagung innerhalb der Höchstbeträge (20 000 Euro bei Ledigen und 40 000 Euro bei zusammen veranlagten Ehepaaren) geltend gemacht werden. Der absetzbare Betrag steigt bis zum Jahr 2025 um jährlich zwei Prozentpunkte auf 100 Prozent.

Die lebenslange Rentenleistung der DWS BasisRente Premium wird später bei Renteneintritt (nachgelagert) zum dann geltenden individuellen Satz versteuert. Bis zum Jahr 2040 steigt der zu versteuernde Teil der Rente stufenweise an, wobei für den einzelnen Rentner das Jahr des Renteneintritts zählt. Der steuerfreie Anteil der Rente bleibt dann für den Einzelnen lebenslang gleich.

Merkmale der DWS BasisRente Premium*

  • Sparbeitrags-Garantie
  • Top Renditechancen durch ein innovatives Anlagemodell
  • Steuerliche Förderung möglich
  • Risikoreduzierung durch den optimalen Ablaufstabilisator
  • ab 5 Jahre vor Auszahlungsbeginn können die erzielten Wertsteigerungen mit der Höchststandssicherung festgeschrieben werden
  • Anbieterwechsel möglich
  • Flexible Hinterbliebenenversorgung

*Die genauen Bedingungen und Details der nachfolgenden Angaben sind dem offziellen Verkaufsprospekt zu entnehmen.

Ein Anlagemodell der Extraklasse!

Eigenschaften der DWS BasisRente Premium: Bei der DWS BasisRente Premium fließen die Beiträge in ein Portfolio, das sich in zwei Anlageklassen aufteilt.

  • Eine Kapitalerhaltungskomponente (über Rentenfonds Investition in festverzinsliche Wertpapiere) und
  • eine Wertsteigerungskomponente (über Dachfonds Investitionen in Aktien, Aktienfonds und andere Wertpapiere mit hohem Ertragspotential).

Je nach Börsensituation wird automatisch zwischen den beiden Komponenten umgeschichtet. So sind Chancen für den Anleger stets gewahrt. Die DWS Investment GmbH garantiert dabei die eingezahlten Beiträge zum Laufzeitende (abzüglich fünf Prozent Abschluss- und Vertriebskosten und vorbehaltlich eines Anbieterwechsels). In den Genuss der DWS BasisRente Premium kann jeder kommen. Also etwa auch Selbstständige, die von der klassischen Riester-Rente nicht profitieren können. Dadurch wird sie zu einer echten Basisrente, die den Grundstock für eine private Altersvorsorge über eine lebenslange Rente bildet. Besonders interessant ist die DWS BasisRente Premium auch für Besserverdiener, die bereits die steuerlichen Möglichkeiten von Riester sowie einer betrieblichen Altersvorsorge ausgeschöpft haben und noch weiter steuerbegünstigt, in den Grenzen der Höchstbeiträge, vorsorgen wollen. Aber auch ältere Sparer können von den Chancen der DWS BasisRente Premium und den damit verbundenen steuerlichen Vorteilen profitieren. So kann ein Großteil der Beiträge steuerlich als Sonderausgaben geltend gemacht werden ( im Jahr 2013 76 Prozent); es muss aber nur ein bestimmter Teil der Rente (bei Renteneintritt 2013 zum Beispiel 66 Prozent) zum persönlichen Steuersatz – der in der Regel geringer ist – nachgelagert versteuert werden.