Eingestellt am 14. August 2012 · Eingestellt in Alle Publikationen

„Es sieht nicht gut aus für die Eurozone“, meint Christoph Leichtweiß, Geschäftsführer von Ypos Consulting. Welche Folgen ein Auseinanderfallen der Währungsunion für Anleger hätte, erklärt er in seinem Gastbeitrag.

 Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

 

Veröffentlicht in DAS INVESTMENT.COM

Über den Autor

Herr Leichtweiß ist Finanzplaner und Portfoliomanager. Seine Beiträge finden Sie regelmäßig auf unserer Seite.