Eingestellt am 13. September 2018 · Eingestellt in Alle Publikationen

An den Aktienmärkten gibt es aktuell eine eindeutige Hierarchie: Die US-Märkte laufen, Europa vegetiert unter Schwankungen vor sich hin und die Schwellenländer leider unter einer Vielzahl von Problemen. Die Grafik zeigt die Entwicklung von US-Aktien (blau) und den anderen Industrienationen (rot) im laufenden Kalenderjahr. Aktuell besteht eine Differenz von 12 Prozent.

US-Aktien dominieren die Welt

Für global gestreute Aktienportfolios bedeutet das nichts anderes, als dass die Wertentwicklungen umso besser sind, je stärker der Fokus auf den US-Märkten liegt. Anleger sollten jetzt allerdings nicht den Fehler machen, dieser Entwicklung hinterher zu laufen. Betrachtet man die aus Bewertungen langfristig abgeleitete Attraktivität, dann ist dies das Spiegelbild der aktuellen Situation. Denn die aktuell hohen Bewertungen sorgen für eine geringere zu erwartende Rendite (Shiller KGV).

Negativer Trend bei vielen Aktienmärkten

Ein einfacher Indikator für den positiven Trend eines Marktes ist der, über 200 Tage gemessene, gleitende Durchschnitt. Solange der Markt oberhalb dieses gleitenden Durchschnitts notiert, gilt der Anstieg als intakt. Die rote Linie zeigt den Prozentsatz (rechte Skala) der Aktienmärkte aus 70 Ländern Ländern an, die oberhalb dieser Trendlinie notieren. Die sich eintrübende Entwicklung zeigt, dass sich viele Aktienmärkte im Rückwärtsmodus befinden.

Insofern bestätigen diese Daten die starke Divergenz zwischen dem US-Markt und dem Rest der Welt.

US-Arbeitsmarkt und Inflation

Starke Daten vom US-Arbeitsmarkt! Die Anzahl der neu geschaffenen Stellen hat positiv überrascht. Im August wurden 201.000 neue Stellen geschaffen. Im Durchschnitt der letzten drei Monate waren es 185.000 neue Stellen.

Nicht nur die Zahl der neu geschaffenen Stellen ist erfreulich. Auch der Anstieg der Löhne ist mit 2,92 Prozent sehr positiv. Die dürfte eine stabile bzw. steigende Inflation zur Folge haben.

Jedenfalls bestätigen diese Daten die Erwartungen von weiter steigenden US-Zinsen. Dies ist insbesondere für in US-Dollar verschuldete Staaten und Unternehmen problematisch. Allgemein gesprochen könnten der Liquiditätsentzug der US-Notenbank und die steigenden Zinsen auf globaler Ebene für Probleme sorgen. Insofern wären die aktuellen Probleme bei schwach aufgestellen Schwellenländern nur die erste Welle. Dem Thema Riskomanagement sollte daher wieder mehr Bedeutung beigemessen werden.

Aber auch für Anleger aus der Eurozone, die ihre Aktien- oder Goldinvestments mit einer Währungssicherung versehen, steigen die Kosten der Absicherung weiter an.

Eurozone – Inflation und Industrieproduktion

Auch in der Eurozone hat die Inflation (türkis) angezogen und liegt mittlerweile zu wiederholten Male im Zielbereich der Europäischen Zentralbank (EZB). Allerdings ist die Kerninflationsrate weiterhin viel zu schwach (dunkelblau).

Da auch die aus Kapitalmarktpreisen abgeleiteten langfristigen Inflationserwartungen stagnieren, ist von dieser Seite wenig Einfluss auf eine Änderung der hiesigen Geldpolitik zu erwarten. Zudem hat sich das Wachstum in der Eurozone abgeschwächt. Selbst im Wirtschaftswunderland Deutschland gab es schwächere Daten zu Industrieproduktion (türkis ) und Auftragseingängen (dunkelblau).

Vor dem Hintergrund schwacher Inflation, abnehmender Wirtschaftsdynamik und handespolitischem Säbelrasseln, sollten Sparer und Anleger in der Eurozone auf absehbare Zeit nicht mit einer nachhaltigen Wende der Geldpolitik rechnen. Sichere Geldanlagen können ihre Kaufkraft nicht erhalten und der Anlagedruck wird hoch bleiben. Dies betrifft nicht nur die kurz- und mittelfristige Geldanlage, sondern auch die langfristig ausgerichtete Altersvorsorge.

Vom allgemeinen Umfeld zur persönlichen Anlagestrategie

Allerdings sind volkswirtschaftliche Daten nur ein Aspekt der Herleitung einer ganzheitlichen Anlagestrategie. Die Grafik zeigt die Parameter, die Anleger bei Anlageentscheidungen berücksichtigen sollten.

 

Welche Dienstleistungen erbringen wir für unsere Kunden?

Wir sind Ihr Ansprechpartner für alle finanziellen Fragestellungen. Wir bieten unabhängige Finanz- und Ruhestandsplanung,  Vermögensbetreuung, Anlageberatung und Family Office Dienstleistungen an. Das Kundenspektrum reicht vom Private Banking Kunden über namhafte mittelständische Unternehmen bis zum Single Family Office und ist in ganz Deutschland verteilt. In der Umsetzung kann auf nahezu alle am Markt verfügbaren Banken, Vermögensverwalter und Anlageprodukte zurückgegriffen werden. Zudem besteht ein hervorragendes Netzwerk mit Steuerberatern und Anwälten.

YPOS Kapitalmarkt-Dialog im September 2018

Konjunkturdaten, volkswirtschaftliches Umfeld, Anlageklassen und Portfoliokonstruktion. Der YPOS Kapitalmarkt-Dialog bietet Ihnen monatlich einen Überblick zu den wichtigsten Trends und Hintergründen an den internationalen Kapitalmärkten. Ersparen Sie sich viel Zeit und Lektüre von Wirtschaftsnachrichten und nutzen Sie unsere gesammelten Informationen. Am Ende des Webinars besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu richten.

Die nächste Webkonferenz „YPOS Kapitalmarkt-Dialog“, findet am 18. September 2018 um 18.00 Uhr statt. Die Dauer beträgt ca. 45 Minuten.
Zur Anmeldung

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

Über den Autor

Herr Leichtweiß ist Finanzplaner und Portfoliomanager. Seine Beiträge finden Sie regelmäßig auf unserer Seite.