Eingestellt am 15. Dezember 2017 · Eingestellt in Alle Publikationen, Markteinschätzung

Die Kapitalmärkte haben diese Börsenwoche gut überstanden und lassen sich auch von der drei Notenbanken, die innerhalb dieser Woche tagten, nicht aus der Ruhe bringen. Das Risiko einer zu schnellen Normalisierung der Geldpolitik scheint derzeit nicht gegeben. Die Inflationsentwicklung ist für ein solches Szenario nicht dynamisch genug.

Der US-Leitzins wurde um 0,25 Prozent angehoben und liegt nun bei 1,5 Prozent. Dies war jedoch bereits lange eingepreist und ließ den Markt völlig kalt. Viel wichtiger ist die zukünftige Entwicklung der US-Geldpolitik. Für das nächste Jahr bleibt die FED bei ihrem Vorhaben von drei Zinssteigerungen, sowie jeweils zwei Zinserhöhungen 2019 und 2020. Das diese Prognosen sich jederzeit ändern können sollte jedem klar sein. Denn zunächst übernimmt Jerome Powell den Vorsitz der US-Notenbank, Ihm sagt man nach, ein noch taubenhafterer Geldpolitiker als die derzeit amtierende Frau Yellen zu sein. Überhaupt waren die letzten Jahre durch eine nur teilweise Ausschöpfung des von der Fed vorgegebenen Zinserhöhungspfads geprägt. Die Finanzmärkte erwarten daher für das nächste Jahr lediglich zwei Zinserhöhungen.

Die USA und Kanada sind die einzigen Länder in welchen die Notenbank tatsächlich die Geldpolitik strafft. In den restlichen Industriestaaten warten wir noch auf den Beginn einer Straffung der Geldpolitik. Ausnahme ist England, hier sind die wirtschaftlichen Risiken aufgrund des Brexit groß, doch aufgrund der schwachen Entwicklung der heimischen Währung hat die Bank of England vor kurzem die Leitzinsen angehoben. In der Eurozone bleibt die Geldpolitik weiter sehr expansiv und die EZB macht keinerlei Anzeichen die Zinsen in absehbarer Zeit anzuheben.

Ausblick

Die Entwicklung des Wirtschaftswachstums beschleunigte sich zuletzt nochmals und lässt auch für das Jahr 2018 eine anhaltend positive Dynamik erwarten. Die in Summe expansive Geldpolitik sollte weiterhin für Rückendwind an den Kapitalmärkten sorgen.

Doch in den kommenden Monaten sollte das Goldilocks Umfeld (niedrige Inflation bei gleichzeitigem Wirtschaftswachstum) langsam an sein Ende gelangen. Der Konjunkturzyklus in den USA befindet sich beispielsweise seit 9 Jahren in einer Aufwärtsbewegung und hat seitdem keine Rezession gesehen. Mit anhaltendem global synchronisierten Wirtschaftswachstum steigt der Duck auf die Notenbanken die Stimulation, in Form von billigem Geld, langsam aber sicher einzuschränken.

Man muss also für die nächsten 12 bis 24 Monate mit einer Zunahme der Nervosität an den Kapitalmärkten rechnen. Eine relative Vorsicht innerhalb der Anlagestrategie an den Tag zu legen liegt im aktuellen Marktumfeld auf der Hand.

Die Möglichkeiten aktiven Portfoliomanagements werden in einem Markt mit steigenden Volatilitäten deutlich attraktiver. Besonders im Bezug auf das immer wichtiger werdende Risikomanagement, bieten wir Ihnen eine aktive Betreuung Ihres Vermögens mit klaren und zuvor abgestimmten Regeln an. Mit einer klaren Strategie und zuvor abgestimmtem Risikomanagement kann man auch in Marktphasen mit steigender Unsicherheit ruhig schlafen.

Gerne stehen wir Ihnen für ein kostenloses Informationsgespräch zu Verfügung!

Sprechen Sie mit uns

Ihr Ansprechpartner: Marco Metzger

Telefon: 06151 850750

Email: marco.metzger@ypos-fp.de

Kontaktaufnahme

 

 

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

 

Über den Autor

Herr Mesch ist seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und Portfoliomanagement verantwortlich. Außerdem ist er Mitglied des Anlageausschusses. Vorige Stationen umfassten unter anderem: DWS Investments, Franklin Templeton, DEKA Bank so wie Commerzbank. Herr Mesch hat seinen Abschluss als Diplom Betriebswirt in 2009 an der Fachhochschule Worms erhalten.