Eingestellt am 12. Mai 2016 · Eingestellt in Alle Publikationen, Markteinschätzung

Der US-Dollar hat seit Beginn des Jahres 2016 ca. 5 Prozent gegenüber dem Euro verloren und sogar ca. 6 Prozent auf handelsgewichteter Basis. Warum diese Entwicklung erstens nicht so überraschend ist, wie man im ersten Moment annimmt, und zweitens die Trendumkehr in vielen Marktbereichen einleiteten kann, stellen wir Ihnen nachfolgend dar.

Rückblick

Noch vor wenigen Monaten war die Wahrnehmung in Bezug auf die zukünftige Entwicklung des US-Dollar glasklar. Alle Investoren waren sich einig: Durch die anstehenden Zinsanhebungen kann es für den US-Dollar nur weiter aufwärts gehen. Dabei gab es in der Historie durchaus Indizien dafür, dass zu Beginn einer Phase steigender US-Leitzinsen die Erwartungen einer sich fortsetzenden Aufwärtsentwicklung des US-Dollarkurses überzogen sind.

Hierzu ein Ausschnitt aus unserer YPOS Markets vom 27. November 2015:

„Wir fokussieren uns insbesondere auf den Währungsmarkt, da dieser von hoher Bedeutung für die Entwicklung der Kapitalmärkte ist. Im Vorfeld des ersten Zinsschritts kann man historisch einen substanziellen Anstieg des US-Dollarindex‘ (Handelsgewichteter USD-Kurs mit den Währungen der wichtigsten Handelspartner) beobachten. Doch im Anschluss an die erste Zinserhöhung gab der US-Dollarindex in den dann folgenden sechs Monaten auch schnell wieder nach. Über die nächsten 2 bis 3 Jahre blieb der US-Dollarindex verlässlich unterhalb des Levels, auf dem er sich zum Zeitpunkt des ersten Zinsschrittes befand.“  Zur Ausgabe vom 27.11.2016

Heute sind beinahe 5 Monate seit der US-Zinserhöhung im Dezember 2015 vergangen. Dies möchten wir zum Anlass nehmen, einen Blick auf die tatsächliche Entwicklung des US-Dollar zu werfen (Abb. unten).

USDXINDEX

Es ist verblüffend, wie sehr sich der Verlauf des US-Dollar-Index‘ an den letzten Phasen steigender US-Leitzinsen orientiert.

Im übrigen gibt es eine Reihe von Zusammenhängen, die sich im Nachgang zu US-Zinserhöhungen ergeben haben. In einigen Fällen sind sehr deutliche Muster aus den drei letzten Zinserhöhungszyklen abzuleiten. Nachfolgend eine Auswahl an relevanten Grafiken:

sXp

EUROPAXAKTIEN

EM

Bedeutung des US-Dollar für die Märkte

Der US-Dollar ist als weltweite Leitwährung von immenser Bedeutung für den Handel und die Finanzströme. So leiden US-Unternehmen unter einem hohen US-Dollarkurs (negativer Wechselkurseffekt für Unternehmensgewinn und nachgebende Wettbewerbsfähigkeit). Aber auch Länder, deren Währungen an den US-Dollar gekoppelt sind, haben ihre Probleme, wenn es mit dem Dollarkurs steil bergauf geht.

China bemüht sich zwar mittlerweile, einen Währungskorb zu nutzen, um den Wechselkurs des Yuan festzulegen und gibt die heimische Währung immer mehr zum Handel frei. Doch der US-Dollarkurs wirkt sich noch immer stark auf Chinas Währung aus. In der unteren Grafik ist gut zu sehen, wie stark die Aufwertung im Jahr 2014 und 2015 den handelsgewichteten Währungskurs nach oben getrieben hat. Daraus ergeben sich in einer Volkswirtschaft, die noch immer zu einem großen Anteil auf den Export angewiesen ist, immense Probleme. Die zum Großteil preissensiblen Güter werden im Vergleich zur internationalen Konkurrenz teurer und die Wirtschaft schwächt sich ab. Genau dies haben wir in den letzten Monaten in China gesehen.

yuan

Auch wenn den Rohstoffsektor in erster Linie Angebot und Nachfrage bewegen, wird die Nachfrage stark vom Kurs des US-Dollar beeinflusst. Denn für alle wichtigen Rohstoffe ist die Handelswährung der US-Dollar. Steigt dieser, dann wird ein Rohstoff für den Nachfrager, dessen Heimatwährung nicht der USD ist, teurer. Die untere Abbildung zeigt den durchaus ablesbaren Zusammenhang der beiden Faktoren deutlich auf.

Rohstoff

Fazit für Anleger

Obwohl selbstverständlich noch einige weitere Faktoren gibt, die durch den US-Dollarkurs maßgeblich beeinfluss werden, bieten die  zuvor skizzierten Beispiele einen guten Eindruck für die extrem hohe Bedeutung des US-Dollarkurses.

Die US-Dollarentwicklung kann langfristige Trends beenden und für Phasen hoher Volatilität an den Kapitalmärkten sorgen. Aus einer solchen Marktphase ergeben sich zahlreiche Chancen, aber auch mindestens genauso viele Risiken.

Für Anleger gilt daher, sich die Einflussnahme des US-Dollar auf das eigene Depot bzw. die eigenen Vermögenswerte bewusst zu machen und aktiv damit umzugehen. Hierzu muss die eigene Vermögensstruktur natürlich erst einmal vollständig erfasst und analysiert werden. Denn wie die oben genannten Beispiele zeigen, hat die US-Dollar Entwicklung auch Auswirkungen auf Anlagen, bei denen der Bezug nicht direkt erkennbar ist.

Wichtigster Ausgangspunkt für das weitere Vorgehen ist auch hier die eigene Risikobereitschaft. Diese entscheidet darüber, wie hoch der Anteil an direkten oder indirekten Währungsrisiken (nicht nur im US Dollar) sein darf. Den onlinebasierten Fragebogen zur Ermittlung Ihrer finanziellen Risikobereitschaft können Sie kostenfrei per Email mit dem Betreff „Risiko“ an info@ypos-fp.de anfordern.

Sie suchen einen Ansprechpartner für Ihre finanziellen Fragen? Gerne stehen wir Ihnen in einem kostenfreien Erstgespräch zur Verfügung.

Rückrufwunsch hinterlassen

Unsere Veranstaltungen im Mai 2016

Workshop: Update Edelmetalle in Darmstadt

Ist es sinnvoll, jetzt noch in Edelmetalle zu investieren? Sollten bestehende Edelmetallpositionen verkauft werden oder ist jetzt sogar der Zeitpunkt, um nachzukaufen? Diese und einige weitere Fragen werden im Rahmen unseres Workshops „Update Edelmetalle“ behandelt.

Veranstaltungsdetails: Donnerstag, 19. Mai 2016 um 18.00 Uhr in Darmstadt

Die Anzahl der Plätze ist auf 8 Personen begrenzt, bitte melden Sie sich daher schnell an.

Zur Anmeldung

Webinar: YPOS Kapitalmarkt-Dialog am 17. Mai 2016

Einen Gesamtüberblick zu den Kapitalmärkten erhalten Sie im nächsten „YPOS Kapitalmarkt-Dialog“, am Dienstag, den 17. Mai 2016 um 18.00 Uhr. Die Dauer beträgt ca. 60 Minuten.

Am Ende des Webinars besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten Christoph Leichtweiß zu richten.

Melden Sie sich jetzt direkt an:

Zur Anmeldung

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

Über den Autor

Herr Mesch ist seit Januar 2012 für den Bereich Kapitalmarktanalyse und Portfoliomanagement verantwortlich. Außerdem ist er Mitglied des Anlageausschusses. Vorige Stationen umfassten unter anderem: DWS Investments, Franklin Templeton, DEKA Bank so wie Commerzbank. Herr Mesch hat seinen Abschluss als Diplom Betriebswirt in 2009 an der Fachhochschule Worms erhalten.